GRUNDLEGEND…

Unterschiedliche Kurslevel

Anfängern bieten wir eine Einstiegsmöglichkeit und solide Grundlage mit unserer Absolute Beginner Klasse, die dienstags von 18:00-19:30 Uhr stattfindet. Unsere Level 1/ bzw Level 1-3 Kurse sind ebenfalls für Einsteiger geeignet, werden aber auch von erfahrenen Yogaübenden von Zeit zu Zeit besucht, um an bestimmten Details ihrer Technik zu arbeiten. Wer in diesen Kursen eine gewisse Sicherheit erreicht hat und den Übungen gut folgen kann, hat die Möglichkeit in den Level 2 Kursen seine Praxis intensivieren. Sehr erfahrene Übende finden anspruchsvolle Klassen bis Level 3 auf unserem Kursplan. Sonderformate wie Pilates, Schwangerenyoga, Baby & Me Yoga, Kinder Yoga, Teenie Yoga und Orthopädisches Yoga runden unser Angebot ab. Sie widmen sich unterschiedlichen Themen, die in den Kursbeschreibungen näher erläutert werden.


Kursformate bei körperlichen Einschränkungen

Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, die Yoga eher aufgrund seiner bekannten gesundheitlichen Auswirkungen versuchen möchten, sind aber körperlich durch eine Verletzung oder Krankheit eingeschränkt. Hierfür haben wir Kurse + Workshops mit speziellen Inhalten konzipiert. In Abhängigkeit von Ihren Beschwerden beraten wir Sie hierzu gerne persönlich und empfehlen Ihnen einen geeigneten Kurs und Lehrer, um wirklich Ihren individuellen Wünschen entsprechen zu können. Beispiele: Orthopädisches Yoga oder Yin Yoga. Alternativ eignet sich Yoga Personal Training.


Personal-Training

Die besondere Variante Es gibt vielerlei Gründe, die für ein Privattraining mit einem unserer Lehrer/Innen sprechen. Hierbei steht sicherlich die individuelle Betreuung und Abstimmung der verwendeten Yogaelemente auf Ihre Person im Vordergrund. Oft sind es auch zeitliche Faktoren oder einfach das Wissen um die Tatsache, wirklich jedes Detail einer Übung durchdringen zu können an erster Stelle für die Entscheidung zu einem Privattraining. Gerade aber bei einer solch individuellen Lösung ist ein Vorgespräch von großem Nutzen, um eine wirklich individuelle und bedarfsgerechte Lösung für Sie zu finden.

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist eine eher statische Yogavariante, die besonders für Einsteiger gut geeigtnet ist, da die Übungen nacheinander eingenommen werde. Die Verbindung von Yogahaltungen (Asanas), speziellen Atemtechniken (Pranayama) und einer abschließenden Entspannung schafft die ideale Balance zwischen Körper und Geist. Ruhe, Gelassenheit, Vitalität und Gesundheit sind die langfristigen Erfolge dieses Formats.

Hatha Yoga Flow

Hatha Yoga Flow verbindet die Ruhe des klassischen Hatha Yoga mit leichter Dynamik. Es bildet so eine ideale Brücke zwischen den traditionellen, statischen Yogastilen und der Dynamik des Ashtanga Vinyasa- bzw. Power Vinyasa Yoga. Wie auch traditionelles Hatha Yoga beginnt dieses Stundenkonzept mit einer Tiefenentspannung, verknüpft aber die einzelnen Yoga-Positionen anschließend zu einer harmonischen und fließenden Sequenz. Ein Hauptaspekt ist die Entwicklung von Achtsamkeit und Körperempfinden, zwei wesentliche Grundvoraussetzungen für Ausgeglichenheit und Entspannung.

Hatha Vinyasa Yoga

Hatha Vinyasa Yoga ist ein moderner, fordernder, fließender Yoga-Stil, der viele Elemente aus dem traditionellen Hatha Yoga integriert. Klassische Asanas werden fließend miteinander verbunden. Eine Hatha Vinyasa Klasse beinhaltet immer Pranayama, Sonnengrüße, stehende, sitzende, gedrehte und umgekehrte Haltungen, sowie die Praxis von Bandhas und Mudras. Eine Tiefenentspannung und kurze Meditationsübung runden die Stunde ab. Praktiziert wird zu Musik: modern und klassisch, treibend und ruhig, laut und leise – so, wie unser Leben ist.

Ashtanga Yoga

Ashtanga Yoga ist die Mutter des dynamischen Yoga. Geübt wird eine feste Serie von Yogastellungen, die weltweit auf die exakt gleiche Art und Weise praktiziert wird. Charakteristisch ist die konsequente Verknüpfung aus Atmung, Bewegung sowie festgelegten Blickpunkten. Diese schirmen während der Praxis von äußeren Reizeinwirkungen ab und die wesentlichen Bestandteile des Yoga wie Achtsamkeit, Gelassenheit und Selbstbeobachtung können sich voll entfalten. Ashtanga Vinyasa Yoga für Anfänger mit guter körperlicher Konstitution geeignet.

Vinyasa

Die verschiedenen Yogastellungen werden im Vinyasa Yoga dynamisch miteinander verbunden. Dadurch entsteht ein stark erwärmender Bewegungsfluss, wobei jede Einzelbewegung mit einer Ein- bzw. Ausatmung synchronisiert wird. Das gesamte Stundenkonzept ist fließender, schneller und körperlich fordernder als Hatha Yoga, ohne jedoch die Ganzheitlichkeit des Yoga außer Acht zu lassen. Abschluss bildet auch hier eine Entspannungseinheit, die Körper und Geist vollständig zur Ruhe bringt. Vinyasa Yoga ist für Anfänger mit guter körperlicher Konstitution geeignet.

Jivamukti Yoga

Entwickelt von Sharon Gannon und David Life im Jahr 1986. Jivamukti™ Yoga ist eine der am schnellsten wachsenden und anerkanntesten Herangehensweise an die alte Kunst des Yoga. Es integriert den physischen, psychischen und spirituellen Aspekt der Yogapraxis in den modernen Lebensstil, ohne das universelle und traditionelle Ziel aus den Augen zu verlieren – Befreiung. Der Name Jivamukti™ stammt von dem Sanskrit-Wort JIVANMUKTA ab, was „Befreite individuelle Seele“ bedeutet. Jivamukti™ Yoga ist eine fordernde, vinyasa-basierende Hatha Yoga Methode, die auf 5 Säulen aufbaut, die in jeder Klasse berücksichtigt werden: Klassische Texte (Mantren und Sutras), Bhakti (Hingabe), Ahimsa (Gewaltlosigkeit), Nada Yoga (intensives (Zu-) Hören), und Meditation. Die Jivamukti™ Open Class im Balance Yoga Institut ist eine herausfordernde, kraftvolle Yogaklasse für alle, die schon etwas Yogaerfahrung haben. Eine typische Open Class besteht aus fliessenden Vinyasa-Sequenzen kombiniert mit sitzenden, stehenden und umgekehrten Haltungen. Unterstützt wird die Asanapraxis mit einem anspornenden Soundtrack – Du übst zu Musik aller Traditionen, von Tech-House über Pop bis hin zu indischen Kirtans und Ragas.

Orthopädisches Yoga

Orthopädisches Yoga benutzt Yoga-Übungen gezielt, um typische Fehlhaltungen zu korrigieren. Verspannungen und chronische Muskelverhärtungen werden durch individuell angewiesene Übungen schonend verbessert und alle haltungsrelevanten Muskeln harmonisch aufeinender abgestimmt. Orthopädisches Yoga eignet sich für alle Altersstufen und bietet Ihnen zu jeder Zeit einen sicheren Einstieg.

Schwangeren Yoga

Yoga für Schwangere ist eine ideale Begleitung. Schenken Sie sich und Ihrem Baby die angemessene Aufmerksamkeit, die Ihnen hilft, Stress abzubauen und stattdessen auf Ruhe und Entspannung umzuschalten. Lernen Sie sich auf natürliche und bewusste Art auf die Geburt vorzubereiten und Beschwerden, die während der Schwangerschaft auftauchen können, zu lindern. Oftmals aus der Schwangerschaft resultierenden Fehlhaltungen können so präventiv vermieden werden.

Baby & Me

Hatha Yoga für Beckenboden Rückbildungsyoga fördert Ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden nach der Geburt. Durch besondere auf Yoga basierende Übungen werden Muskeltonus, Beckenboden und körperliche Kraft systematisch wieder aufgebaut. Begonnen werden kann bereits 8 Wochen nach der Geburt. Die meisten Mütter bringen ihre Babys zum Unterricht mit.

Yoga 50+

Jede Lebensphase ist wertvoll und es geht darum, sie voll beziehungsweise sinnvoll auszuschöpfen. Mit zunehmendem Alter können körperliche Abnutzungserscheinungen und geistige Ermüdung deutlicher auftreten, hier kann Yoga ein wundervoller Weg sein, um körperlich und geistig gesund und energiegeladen zu bleiben. Der menschliche Körper besitzt die natürliche Wandlungs- und Regenerationsfähigkeit ein Leben lang. Somit ist es nie zu spät für Yoga. Die Kursstunde ist so aufgebaut, dass sie genau diese Bedürfnisse berücksichtigt. Die Körperhaltungen (Asanas) werden sanft und ruhig ausgeführt. Teilweise werden Hilfsmittel zur Unterstützung eingesetzt um länger in Asanas verweilen zu können. Das passive Verweilen im Asana wirkt besonders regenerierend auf Körper und Geist. Durch Übungen die das Atembewusstsein stärken und eine bewusste Entspannung fördern erreichen wir mehr innere und äußere Stabilität und Stärke.

Yin Yoga

Manchmal stellen wir nach langer Zeit des Yogaübens fest, dass wir nicht mehr beweglicher werden. Das liegt daran, dass hauptsächlich die Muskulatur beansprucht wird. Beim Yin-Yoga wird das sehr unelastische Bindegewebe angesprochen, welches durch die langen Haltephasen einen Dehnungsimpuls erhält.

Im Yin-Yoga werden die Positionen länger, 3-5 Minuten, als im üblichen Yoga (Yang) gehalten. Dadurch erreichen wir die tieferen Schichten des Bindegewebes, Knorpel, Sehnen und Bänder, im Überbegriff und der Faszien (Lat. “Band“)genannt und fördern die Beweglichkeit und Kräftigung. Faszien umhüllen sogar unsere Nerven und Organe und ermöglichen damit z. B., dass sich die Organe während des Atemvorgangs bewegen
können. Die Haltungen wirken sehr tief nach innen, sowohl auf körperlicher als auch auf energetischer Ebene. Hierbei kommen Bänder, Blöcke und Polster zur Anwendung, die der Unterstützung dienen. Yin-Yoga bietet einen guten Ausgleich gegen Zeitdruck, Stress und Hektik des Alltags.

Wir können so die Balance zurückgewinnen. Aufbauend auf der Traditionellen Chinesischen Heilmedizin TCM, werden hierbei die Meridiane angesprochen, womit der Energiefluss anregt und Blockaden gelöst werden. Wir fühlen uns anschließend energiegeladen und ausgeglichener. Yin-Yoga hat sich hilfreich bei Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und zur Stressbewältigung bewährt. Der Kurs kann auch von Teilnehmern besucht werden, die noch keine Yoga-Erfahrung haben oder in ihren Bewegungen eingeschränkt sind.

Anusara Yoga

Anusara Yoga® ist ein noch junger, 1997 in den USA von John Friend begründeter Stil des Hatha Yoga. Durch die universellen Prinzipien der Ausrichtung (universal principles of alignment™) wird eine achtsame und gesunde Yogapraxis geübt. Die Praktizierenden verstehen ihren Körper und den Energiefluss im Körper besser und werden angeleitet, wertschätzend, spielerisch und durchaus liebevoll fordernd die eigenen Grenzen zu erweitern. Dabei enthält jede Anusara® Stunde die lebensbejahende Philosophie des Tantra (kashmirischen Shivaismus). Ein Herzthema bestimmt die äußere und innere Ausrichtung einer Stunde. Anusara, bedeutet „fließen mit der Natur“, „Deinem Herzen folgend“. Im Mittelpunkt steht beim Anusara-Yoga® das Gute, das Positive und dessen Ausdruck – auf der Matte und im Leben. 

Im Anusara® Yoga wird jeder Einzelne dabei unterstützt, seinen Körper besser zu verstehen, den Zugang zum eigenen Wesen (wieder) zu gewinnen und sich mit einer größeren spirituellen Intention des Yoga zu verbinden. Bewegung, Asana und innere Haltung werden verknüpft durch den Atem. Die Praxis ist kraftvoll, spielerisch, fließend und fokussiert. Es wird auch mal mit kleinen Asana Demonstrationen gearbeitet; Pranayama und kurze Meditationen werden integriert. Die Anusara® Yoga Methode dient Schülern aller Levels, ihre Praxis zu vertiefen und den Energiefluss in Körper und Geist von Blockaden zu befreien. Das Ziel dieser westlichen Yoga-Praxis ist es, dass die Schüler lebenslustig und mit Leichtigkeit praktizieren und sich inspirieren lassen.