Balance Yoga Institut | Weiterbildung: Methode und Didaktik der Klassenformate: Sequenzierung, Adjustment und Hands-on für Fortgeschrittene, 30. + 31. August, 1. September 2019 (Studio City)
ILANA BEGOVIC, ANNA WIRGES
30. + 31. August, 1. September 2019
STUDIO CITY
24h/32UE
 

Freitag 8:00 - 10.30 + 11:00 - 13:30 + 14:30 - 17:30 (8,0h) 

Samstag 8:00 - 10.30 + 11:00 - 13:30 + 14:30 - 18:00 (8,5h) 

Sonntag 8:00 - 10.30 + 11:00 - 13:30 + 14:30 - 17:00 (7,5h) 

 
Der Kern dieses Moduls richtet sich auf das Verständnis für die physikalischen, energetischen und praktischen Aspekte einer sicheren und inspirierenden Klassensequenzierung.

Ein Lehrer, der die Kunst des Sequenzierens beherrscht, kann eine Vinyasa- oder Hatha-Klasse in etwas wirklich inspirierendes verwandeln und gleichzeitig sicher und effektiv auf allen Levels sein: physisch, energetisch, geistig und emotional. Eine wirklich effektive Sequenzierung erfordert viel mehr als nur das Zusammenfügen von Asanas. Es bedarf Klarheit im Sinn und Zweck der Praxis, sowie ein gutes Verständnis der Mechanik des Körper. Außerdem das Erkennen, wie unterschied- liche Körperhaltungen den Schüler energetisch beeinflussen und die praktischen Lehrfähigkeiten, um dieses Wissen effektiv zu übertragen.

Durch eine interaktive Mischung aus Praxis und Theorie erforschen wir:
das Gleichgewicht zwischen Symmetrie und Asymmetrie, zwischen Kontraktion und Loslassen
Variationen von Aufwärm-Sequenzen und Sonnengrüßen
neutrale und Gegenpositionen in dynamischen Sequenzen
kreative Ansätze zum Ausgleich der drei Bewegungsebenen
wiederholende Sequenzen zu verwenden, Stärke erzeugen ohne dabei Stress entstehen zu lassen
den tantrischen Ansatz für den Körper und wie er sich auf die Sequenzierung auswirkt
die fünf Prana Vayus und wie sie mit den fünf Elementen der Natur interagieren
die Beziehung zu den drei Gunas Rajas, Tamas und Sattva und zu den Doshas Pitta, Kapha und Vata wie man mit der Sequenzierung die positiven Eigenschaften der Doshas aufbauen und die

„subtilen Doshas“ Tejas, Ojas und Prana anzapfen kann
die Wichtigkeit des Atembewusstseins, Pranayama und Meditationspraktiken
das Einbauen von Adjustments (verbal und Hands-on) in die Sequenz
wie sich Timing und Sprache auf die Wirkung einer Klasse auswirken
praktische Sequenzierungsübungen (Sequenzierungsbeispiele einer 60- und 90-minütigen Stunde) unterschiedliche Stundenformate
die Unterschiede bei der Sequenzierung bei Morgen- und Abendklassen
Asana-Gliederung und Modifikationen

Im Anschluss wird es Diskussionen über einige philosophische Ideen hinter den Sequenzierungen geben.
Jeder Tag wird eine vollständige Morgenübung beinhalten, die entweder von Ilana oder Anna unterrichtet wird.

Diese Weiterbildung ist zugleich das zweite Pflichtmodul der 300H Weiterbildung.

Ilana Begovic, Anna Wirges

Melden Sie sich direkt an!

ZUR ONLINE ANMELDUNG