Balance Yoga Institut | Aktuelles

Bitte wählen Sie ein Studio

LIVE-STREAMING UND ONLINE AUFZEICHNUNGEN
Einige Klassen werden live direkt aus dem Studio gestreamt, damit ihr von zu Hause an den Kursen eurer Lieblingslehrer*innen zusammen mit uns teilnehmen könnt.

Diese Kurse findet Ihr im Balance Yoga Studio Online.

Für das Streaming benötigt ihr außerdem die kostenlose App "Zoom", mit der ihr euch das Video der Klasse ansehen könnt.

Was kostet das? Für unsere Mitglieder (egal welche Mitgliedschaft) ist dieser Service kostenlos. Mit 3er oder 10er Karten kannst Du für einen Zutritt eine Klasse online buchen. Es gibt aber nun auch 2 zusätzliche Online Tarife: 10er Karte online (Laufzeit 36 Monate) 85€, Einzelkarte online 9€. Diese Produkte könnt ihr in unserem Online Shop erwerben.

Und so funktioniert's:
1. Mitglieder können sich direkt für den Kurs kostenfrei anmelden, alle anderen benötigen ein gültiges Zugangsprodukt
2. 15 Minuten vor Start der Online Klasse bekommt ihr nach Anmeldung den Link für Zoom unter "Buchungen" in Eversports angezeigt.
3. Über den Link könnt ihr dann an eurer Lieblingsklasse von zu Hause aus teilnehmen.

4. Alle Teilnehmer können die Video-Übertragung anderer Teilnehmer sehen. Wenn du dich selbst, oder das persönliche Umfeld/die Umgebung, in der du an der Online Klasse teilnimmst, nicht zeigen möchtest, kannst du die Kamerafunktion deaktivieren oder die Kamera abdecken. Der Name, den du beim Betreten des Online-Meeting-Raums angibst, wird anderen Teilnehmern angezeigt. Du kannst deinen Namen aber jederzeit gerne anpassen (z.B. nur die Initialen angeben.)

Was ihr braucht, um an unseren Online Klassen  teilzunehmen?
- eine stabile Internetverbindung
- einen PC, Laptop oder Smartphone und
- eure Yogamatte

Wir waren mit dem Online Angebot erst in der Beta Testphase und hoffen ihr habt das Nachsehen, wenn einmal etwas schiefläuft. Wir freuen uns über Euer Feedback, ob und wie es bei euch funktioniert hat.

Tipps zur Virusprophylaxe
  1. Genussmittel wie Alkohol, Nikotin, Kaffee und Tee, Beruhigungsmittel oder andere Drogen sind eine Belastung für das Immunsystem. Reduziere diese deshalb.
  2. Kapalabhati-Atmung ist ein Instrument, das die Atemwege belebt, die Lunge reinigt und das Risiko von Atemwegserkrankungen verringert. Einige Klassen werden in den nächsten Wochen auf die Stärkung des Immunsystems ausgerichtet werden.
  3. Bewegung: Während eine regelmäßige Yoga Praxis und leichtes Ausdauertraining das Immunsystem gegen Viruserkrankungen wappnet, bewirkt zu intensives Training genau das Gegenteil. Yoga hilft Stresshormone zu senken, die das Immunsystem beeinträchtigen. Zusätzlich wird durch die Yogapraxis das Lymphsystem angeregt, um toxische Stoffe aus dem Körper zu beseitigen und die Atemwege sowie die Lunge werden trainiert.
  4. Ernährung: Eine gesunde vollwertige Ernährung, die reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist, ist die beste Pflege für unser Abwehrsystem. Die Yogatradition legt aber auch nahe, dass virale/grippale Infekte auf ein Energieungleichgewicht im Darm zurückzuführen sind.  Eine schlechte Verdauung verursacht die Bildung von Giftstoffen, die zu Krankheiten führen und das Immunsystem schwächen kann. Yogaübungen, die den Bauch zusammenziehen, rotieren oder dehnen helfen bei Verdauungsbeschwerden.
  5. Gewürze: Würze deine Mahlzeiten gut: Vitamine Mineralien, Spurenelemente können nur dann gut aufgenommen werden, wenn genügend Verdauungsenzyme produziert werden, die die Nahrung richtig aufspalten. Insbesondere bittere, scharfe und aromatische Würz- und Lebensmittel und auch Röststoffe stimulieren die Verdauungsdrüsen, mehr Verdauungsenzyme zu produzieren. Bittere Salate wie Radicchio, Löwenzahn, Chicoree, Rucola, Eichblattsalat sollten als Beilage regelmäßig verwendet werden. Genauso verdauungsdrüsenanregend wirken scharfe Gewürze, oder Lebensmittel wie Senf, Meerrettich (frisch gerieben), Ingwer, Curry, Rettich, Radieschen, Kresse, Zwiebel, Knoblauch. Aromatische Kräuter wie Pfefferminze, Thymian, Majoran, Melisse, Basilikum, Salbei, Lorbeer, Dill, Rosmarin, Ysop sollten reichlich Verwendung finden. Aromatische Gewürze wie Anis, Fenchel, Kümmel, Zimt, Piment, Kardamom, Koriander, Nelken, Muskat, Safran, Curcuma, Wacholderbeeren sollten zur Verfeinerung einer Mahlzeit herangezogen werden.
  6. Trinke immer ausreichend möglichst warme Getränke, wie Wasser und Tees.

Bleibt gesund ihr Lieben ☺
Euer Balance Yoga Team ♡

LIVE-STREAMING UND ONLINE AUFZEICHNUNGEN
Einige Klassen werden live direkt aus dem Studio gestreamt, damit ihr von zu Hause an den Kursen eurer Lieblingslehrer*innen zusammen mit uns teilnehmen könnt.

Diese Kurse findet Ihr im Balance Yoga Studio Online.

Für das Streaming benötigt ihr außerdem die kostenlose App "Zoom", mit der ihr euch das Video der Klasse ansehen könnt.

Was kostet das? Für unsere Mitglieder (egal welche Mitgliedschaft) ist dieser Service kostenlos. Mit 3er oder 10er Karten kannst Du für einen Zutritt eine Klasse online buchen. Es gibt aber nun auch 2 zusätzliche Online Tarife: 10er Karte online (Laufzeit 36 Monate) 85€, Einzelkarte online 9€. Diese Produkte könnt ihr in unserem Online Shop erwerben.

Und so funktioniert's:
1. Mitglieder können sich direkt für den Kurs kostenfrei anmelden, alle anderen benötigen ein gültiges Zugangsprodukt
2. 15 Minuten vor Start der Online Klasse bekommt ihr nach Anmeldung den Link für Zoom unter "Buchungen" in Eversports angezeigt.
3. Über den Link könnt ihr dann an eurer Lieblingsklasse von zu Hause aus teilnehmen.

4. Alle Teilnehmer können die Video-Übertragung anderer Teilnehmer sehen. Wenn du dich selbst, oder das persönliche Umfeld/die Umgebung, in der du an der Online Klasse teilnimmst, nicht zeigen möchtest, kannst du die Kamerafunktion deaktivieren oder die Kamera abdecken. Der Name, den du beim Betreten des Online-Meeting-Raums angibst, wird anderen Teilnehmern angezeigt. Du kannst deinen Namen aber jederzeit gerne anpassen (z.B. nur die Initialen angeben.)

Was ihr braucht, um an unseren Online Klassen  teilzunehmen?
- eine stabile Internetverbindung
- einen PC, Laptop oder Smartphone und
- eure Yogamatte

Wir waren mit dem Online Angebot erst in der Beta Testphase und hoffen ihr habt das Nachsehen, wenn einmal etwas schiefläuft. Wir freuen uns über Euer Feedback, ob und wie es bei euch funktioniert hat.

Tipps zur Virusprophylaxe
  1. Genussmittel wie Alkohol, Nikotin, Kaffee und Tee, Beruhigungsmittel oder andere Drogen sind eine Belastung für das Immunsystem. Reduziere diese deshalb.
  2. Kapalabhati-Atmung ist ein Instrument, das die Atemwege belebt, die Lunge reinigt und das Risiko von Atemwegserkrankungen verringert. Einige Klassen werden in den nächsten Wochen auf die Stärkung des Immunsystems ausgerichtet werden.
  3. Bewegung: Während eine regelmäßige Yoga Praxis und leichtes Ausdauertraining das Immunsystem gegen Viruserkrankungen wappnet, bewirkt zu intensives Training genau das Gegenteil. Yoga hilft Stresshormone zu senken, die das Immunsystem beeinträchtigen. Zusätzlich wird durch die Yogapraxis das Lymphsystem angeregt, um toxische Stoffe aus dem Körper zu beseitigen und die Atemwege sowie die Lunge werden trainiert.
  4. Ernährung: Eine gesunde vollwertige Ernährung, die reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist, ist die beste Pflege für unser Abwehrsystem. Die Yogatradition legt aber auch nahe, dass virale/grippale Infekte auf ein Energieungleichgewicht im Darm zurückzuführen sind.  Eine schlechte Verdauung verursacht die Bildung von Giftstoffen, die zu Krankheiten führen und das Immunsystem schwächen kann. Yogaübungen, die den Bauch zusammenziehen, rotieren oder dehnen helfen bei Verdauungsbeschwerden.
  5. Gewürze: Würze deine Mahlzeiten gut: Vitamine Mineralien, Spurenelemente können nur dann gut aufgenommen werden, wenn genügend Verdauungsenzyme produziert werden, die die Nahrung richtig aufspalten. Insbesondere bittere, scharfe und aromatische Würz- und Lebensmittel und auch Röststoffe stimulieren die Verdauungsdrüsen, mehr Verdauungsenzyme zu produzieren. Bittere Salate wie Radicchio, Löwenzahn, Chicoree, Rucola, Eichblattsalat sollten als Beilage regelmäßig verwendet werden. Genauso verdauungsdrüsenanregend wirken scharfe Gewürze, oder Lebensmittel wie Senf, Meerrettich (frisch gerieben), Ingwer, Curry, Rettich, Radieschen, Kresse, Zwiebel, Knoblauch. Aromatische Kräuter wie Pfefferminze, Thymian, Majoran, Melisse, Basilikum, Salbei, Lorbeer, Dill, Rosmarin, Ysop sollten reichlich Verwendung finden. Aromatische Gewürze wie Anis, Fenchel, Kümmel, Zimt, Piment, Kardamom, Koriander, Nelken, Muskat, Safran, Curcuma, Wacholderbeeren sollten zur Verfeinerung einer Mahlzeit herangezogen werden.
  6. Trinke immer ausreichend möglichst warme Getränke, wie Wasser und Tees.

Bleibt gesund ihr Lieben ☺
Euer Balance Yoga Team ♡

LIVE-STREAMING UND ONLINE AUFZEICHNUNGEN
Einige Klassen werden live direkt aus dem Studio gestreamt, damit ihr von zu Hause an den Kursen eurer Lieblingslehrer*innen zusammen mit uns teilnehmen könnt.

Diese Kurse findet Ihr im Balance Yoga Studio Online.

Für das Streaming benötigt ihr außerdem die kostenlose App "Zoom", mit der ihr euch das Video der Klasse ansehen könnt.

Was kostet das? Für unsere Mitglieder (egal welche Mitgliedschaft) ist dieser Service kostenlos. Mit 3er oder 10er Karten kannst Du für einen Zutritt eine Klasse online buchen. Es gibt aber nun auch 2 zusätzliche Online Tarife: 10er Karte online (Laufzeit 36 Monate) 85€, Einzelkarte online 9€. Diese Produkte könnt ihr in unserem Online Shop erwerben.

Und so funktioniert's:
1. Mitglieder können sich direkt für den Kurs kostenfrei anmelden, alle anderen benötigen ein gültiges Zugangsprodukt
2. 15 Minuten vor Start der Online Klasse bekommt ihr nach Anmeldung den Link für Zoom unter "Buchungen" in Eversports angezeigt.
3. Über den Link könnt ihr dann an eurer Lieblingsklasse von zu Hause aus teilnehmen.

4. Alle Teilnehmer können die Video-Übertragung anderer Teilnehmer sehen. Wenn du dich selbst, oder das persönliche Umfeld/die Umgebung, in der du an der Online Klasse teilnimmst, nicht zeigen möchtest, kannst du die Kamerafunktion deaktivieren oder die Kamera abdecken. Der Name, den du beim Betreten des Online-Meeting-Raums angibst, wird anderen Teilnehmern angezeigt. Du kannst deinen Namen aber jederzeit gerne anpassen (z.B. nur die Initialen angeben.)

Was ihr braucht, um an unseren Online Klassen  teilzunehmen?
- eine stabile Internetverbindung
- einen PC, Laptop oder Smartphone und
- eure Yogamatte

Wir waren mit dem Online Angebot erst in der Beta Testphase und hoffen ihr habt das Nachsehen, wenn einmal etwas schiefläuft. Wir freuen uns über Euer Feedback, ob und wie es bei euch funktioniert hat.

Tipps zur Virusprophylaxe
  1. Genussmittel wie Alkohol, Nikotin, Kaffee und Tee, Beruhigungsmittel oder andere Drogen sind eine Belastung für das Immunsystem. Reduziere diese deshalb.
  2. Kapalabhati-Atmung ist ein Instrument, das die Atemwege belebt, die Lunge reinigt und das Risiko von Atemwegserkrankungen verringert. Einige Klassen werden in den nächsten Wochen auf die Stärkung des Immunsystems ausgerichtet werden.
  3. Bewegung: Während eine regelmäßige Yoga Praxis und leichtes Ausdauertraining das Immunsystem gegen Viruserkrankungen wappnet, bewirkt zu intensives Training genau das Gegenteil. Yoga hilft Stresshormone zu senken, die das Immunsystem beeinträchtigen. Zusätzlich wird durch die Yogapraxis das Lymphsystem angeregt, um toxische Stoffe aus dem Körper zu beseitigen und die Atemwege sowie die Lunge werden trainiert.
  4. Ernährung: Eine gesunde vollwertige Ernährung, die reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist, ist die beste Pflege für unser Abwehrsystem. Die Yogatradition legt aber auch nahe, dass virale/grippale Infekte auf ein Energieungleichgewicht im Darm zurückzuführen sind.  Eine schlechte Verdauung verursacht die Bildung von Giftstoffen, die zu Krankheiten führen und das Immunsystem schwächen kann. Yogaübungen, die den Bauch zusammenziehen, rotieren oder dehnen helfen bei Verdauungsbeschwerden.
  5. Gewürze: Würze deine Mahlzeiten gut: Vitamine Mineralien, Spurenelemente können nur dann gut aufgenommen werden, wenn genügend Verdauungsenzyme produziert werden, die die Nahrung richtig aufspalten. Insbesondere bittere, scharfe und aromatische Würz- und Lebensmittel und auch Röststoffe stimulieren die Verdauungsdrüsen, mehr Verdauungsenzyme zu produzieren. Bittere Salate wie Radicchio, Löwenzahn, Chicoree, Rucola, Eichblattsalat sollten als Beilage regelmäßig verwendet werden. Genauso verdauungsdrüsenanregend wirken scharfe Gewürze, oder Lebensmittel wie Senf, Meerrettich (frisch gerieben), Ingwer, Curry, Rettich, Radieschen, Kresse, Zwiebel, Knoblauch. Aromatische Kräuter wie Pfefferminze, Thymian, Majoran, Melisse, Basilikum, Salbei, Lorbeer, Dill, Rosmarin, Ysop sollten reichlich Verwendung finden. Aromatische Gewürze wie Anis, Fenchel, Kümmel, Zimt, Piment, Kardamom, Koriander, Nelken, Muskat, Safran, Curcuma, Wacholderbeeren sollten zur Verfeinerung einer Mahlzeit herangezogen werden.
  6. Trinke immer ausreichend möglichst warme Getränke, wie Wasser und Tees.

Bleibt gesund ihr Lieben ☺
Euer Balance Yoga Team ♡

LIVE-STREAMING UND ONLINE AUFZEICHNUNGEN
Einige Klassen werden live direkt aus dem Studio gestreamt, damit ihr von zu Hause an den Kursen eurer Lieblingslehrer*innen zusammen mit uns teilnehmen könnt.

Diese Kurse findet Ihr im Balance Yoga Studio Online.

Für das Streaming benötigt ihr außerdem die kostenlose App "Zoom", mit der ihr euch das Video der Klasse ansehen könnt.

Was kostet das? Für unsere Mitglieder (egal welche Mitgliedschaft) ist dieser Service kostenlos. Mit 3er oder 10er Karten kannst Du für einen Zutritt eine Klasse online buchen. Es gibt aber nun auch 2 zusätzliche Online Tarife: 10er Karte online (Laufzeit 36 Monate) 85€, Einzelkarte online 9€. Diese Produkte könnt ihr in unserem Online Shop erwerben.

Und so funktioniert's:
1. Mitglieder können sich direkt für den Kurs kostenfrei anmelden, alle anderen benötigen ein gültiges Zugangsprodukt
2. 15 Minuten vor Start der Online Klasse bekommt ihr nach Anmeldung den Link für Zoom unter "Buchungen" in Eversports angezeigt.
3. Über den Link könnt ihr dann an eurer Lieblingsklasse von zu Hause aus teilnehmen.

4. Alle Teilnehmer können die Video-Übertragung anderer Teilnehmer sehen. Wenn du dich selbst, oder das persönliche Umfeld/die Umgebung, in der du an der Online Klasse teilnimmst, nicht zeigen möchtest, kannst du die Kamerafunktion deaktivieren oder die Kamera abdecken. Der Name, den du beim Betreten des Online-Meeting-Raums angibst, wird anderen Teilnehmern angezeigt. Du kannst deinen Namen aber jederzeit gerne anpassen (z.B. nur die Initialen angeben.)

Was ihr braucht, um an unseren Online Klassen  teilzunehmen?
- eine stabile Internetverbindung
- einen PC, Laptop oder Smartphone und
- eure Yogamatte

Wir waren mit dem Online Angebot erst in der Beta Testphase und hoffen ihr habt das Nachsehen, wenn einmal etwas schiefläuft. Wir freuen uns über Euer Feedback, ob und wie es bei euch funktioniert hat.

Tipps zur Virusprophylaxe
  1. Genussmittel wie Alkohol, Nikotin, Kaffee und Tee, Beruhigungsmittel oder andere Drogen sind eine Belastung für das Immunsystem. Reduziere diese deshalb.
  2. Kapalabhati-Atmung ist ein Instrument, das die Atemwege belebt, die Lunge reinigt und das Risiko von Atemwegserkrankungen verringert. Einige Klassen werden in den nächsten Wochen auf die Stärkung des Immunsystems ausgerichtet werden.
  3. Bewegung: Während eine regelmäßige Yoga Praxis und leichtes Ausdauertraining das Immunsystem gegen Viruserkrankungen wappnet, bewirkt zu intensives Training genau das Gegenteil. Yoga hilft Stresshormone zu senken, die das Immunsystem beeinträchtigen. Zusätzlich wird durch die Yogapraxis das Lymphsystem angeregt, um toxische Stoffe aus dem Körper zu beseitigen und die Atemwege sowie die Lunge werden trainiert.
  4. Ernährung: Eine gesunde vollwertige Ernährung, die reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist, ist die beste Pflege für unser Abwehrsystem. Die Yogatradition legt aber auch nahe, dass virale/grippale Infekte auf ein Energieungleichgewicht im Darm zurückzuführen sind.  Eine schlechte Verdauung verursacht die Bildung von Giftstoffen, die zu Krankheiten führen und das Immunsystem schwächen kann. Yogaübungen, die den Bauch zusammenziehen, rotieren oder dehnen helfen bei Verdauungsbeschwerden.
  5. Gewürze: Würze deine Mahlzeiten gut: Vitamine Mineralien, Spurenelemente können nur dann gut aufgenommen werden, wenn genügend Verdauungsenzyme produziert werden, die die Nahrung richtig aufspalten. Insbesondere bittere, scharfe und aromatische Würz- und Lebensmittel und auch Röststoffe stimulieren die Verdauungsdrüsen, mehr Verdauungsenzyme zu produzieren. Bittere Salate wie Radicchio, Löwenzahn, Chicoree, Rucola, Eichblattsalat sollten als Beilage regelmäßig verwendet werden. Genauso verdauungsdrüsenanregend wirken scharfe Gewürze, oder Lebensmittel wie Senf, Meerrettich (frisch gerieben), Ingwer, Curry, Rettich, Radieschen, Kresse, Zwiebel, Knoblauch. Aromatische Kräuter wie Pfefferminze, Thymian, Majoran, Melisse, Basilikum, Salbei, Lorbeer, Dill, Rosmarin, Ysop sollten reichlich Verwendung finden. Aromatische Gewürze wie Anis, Fenchel, Kümmel, Zimt, Piment, Kardamom, Koriander, Nelken, Muskat, Safran, Curcuma, Wacholderbeeren sollten zur Verfeinerung einer Mahlzeit herangezogen werden.
  6. Trinke immer ausreichend möglichst warme Getränke, wie Wasser und Tees.

Bleibt gesund ihr Lieben ☺
Euer Balance Yoga Team ♡

Unser wunderbares veganes Deli hat momentan von 10 - 15 Uhr mit unserem to go Angebot für euch geöffnet.

WIR SPENDEN DIE MEHRWERTSTEUERSENKUNG

Wir haben uns lange im Team und mit unserem Service Provider besprochen und sind zu der Entscheidung gekommen die Differenz der Mehrwertsteuersenkung zu spenden.
Im System ist die Änderung aller Tarife und Preise (unserer seit 17 Jahren gewachsenen Struktur) ein enormer Zeitaufwand, der innerhalb von 6 Monaten ja 2x geleistet werden muss. Das können wir mit unserem kleinen Team nicht schaffen.
Wir möchten die Entscheidung, an wen das Geld geht allerdings nicht alleine entscheiden, sondern wollen euch mit entscheiden lassen.
Bis Ende August wird es eine Abstimmung geben, an der ihr teilnehmen könnt.
Wenn ihr bis dahin schon Vorschläge habt, an wen die Spende gehen könnte, schreibt es gerne an Ronja: [email protected]